Beschreibung

Integration von Funktion und Motorik in Therapie und Training des Bewegungsapparates
DOB-Drehpunktorientierte Bewegung, ist ein Analyse-, Therapie- und Trainingskonzept für Physiotherapeuten und künftige Bewegungsspezialisten.
Profitieren Sie vom Wissen erfolgreicher Therapeuten mit jahrzehntelanger praktischer Erfahrung – und setzen Sie DOB gleich nach dem Grundkurs erfolgreich in Ihrer Therapiearbeit ein!
Was ist die Ursache für Schmerzen des Bewegungsapparates? Kann ich dem Patienten helfen? Welche Technik setzte ich ein? Wie gehe ich mit Zeitdruck in der Therapie um? Wie kann die Umsetzung in den Alltag erfolgen? Welche Übungen sind wann die richtigen?       Für diese und viele weitere Fragen bietet das DOB-Konzept auf der Basis einer biomechanischen Bewegungsanalyse ein funktionelles Verständnis für die Entstehung und Korrektur degenerativer Beschwerdebilder.

Was ist DOB?
Auf der Basis einer mehrgelenkigen Drehpunktanalyse werden funktionelle Defizite und Bewegungsstörungen aufgedeckt, behandelt und durch gezielte Verhaltensänderung des Patienten in Alltag und Training langfristig verbessert. Am Anfang stehen die funktionelle Bewegungsanalyse und die Feed-Forward-Kontrolle. Diese schnell durchzuführenden Tests führen oft direkt zur funktionellen Ursache, die meistens weit entfernt von der als Folge schmerzhaft wahrgenommenen Region ist. So zeigt die DOB-Analyse, oft überraschend einfach, ein funktionelles Erklärungsmodell für viele unspezifische Symptome des Bewegungsapparates, bei denen medizinisch keine Ursache gefunden wird.
Der therapeutische Fokus richtet sich auf die Funktionsverbesserung des gesamten Bewegungssystems. Wird bei der DOB-Analyse das verantwortliche funktionelle Defizit erkannt und nun in der Therapie korrigiert, kann der Schmerz des Patienten direkt  behoben bzw. reduziert werden. Dieser Weg „ Funktionsanalyse ➔ Funktionsverbesserung ➔ Schmerzbeeinflussung“ unterscheidet DOB von vielen Therapiekonzepten, bei denen es – ohne Ursachen-Analyse – primär darum geht, den Schmerz zu reduzieren.
Motorische Defizite und degenerative Dysfunktionen werden in unserem Körper schnell in den Strukturen des faszialen Bindegewebes (Faszien, Myofaszien) abgespeichert. Verklebungen und Elastizitätsverluste des faszialen Systems haben so direkten Einfluss auf die Gesamtbeweglichkeit des Körpers und die motorische Kontrolle des ZNS. DOB lehrt schnelle und effektive Faszienkorrekturtechniken.

maximale Wirbelsaeulenstreckung vor
maximale Wirbelsäulenstreckung vor
und nach einer
und nach einer Faszienkorrekturtechnik

Auf die drehpunktorientierte Behandlung folgt das drehpunktorientierte Training zur langfristigen Sicherung des Behandlungserfolgs.
Im Training nach DOB steht die motorische Verbesserung an erster Stelle: Motorisches Lernen, motorische Strategie und motorische Kontrolle sind DOB-Trainingsschwerpunkte.
Die Analyse erkennt funktionelle Defizite. Die Therapie verbessert die funktionellen Fertigkeiten. Im Training wir nun die motorische Kontrolle aufgebaut. Die Kernfrage im Training: Wie kann die in der Therapie erreichte Funktionsverbesserung im Alltag bzw. im Sport umgesetzt und erhalten werden? Hier bietet DOB viele neue Strategien zum motorischen Lernen.
Welche Vorteile hat DOB?
DOB ist schnell und erfolgreich.
Durch langjährige funktionelle Beobachtungen, vorallem in der Betreuung von Hochleistungssportlern, haben wir effektive und sehr ökonomische Haltungs- und Bewegungsmuster entdeckt.
DOB-Therapeuten identifizieren schnell motorische Abweichungen von diesen Mustern und erkennen sofort strukturelle und funktionelle Schwachstellen. Dies ist die Voraussetzung für eine wirkungsvolle, erfolgreiche und anhaltende motorische Korrektur.
Vorteile:

  • Gezielte Diagnostik
  • Erkennen von Ursache-Folge-Ketten, schnelle Symptombeeinflussung und Schmerzreduzierung
  • Effektive Rehabilitation
  • Erklärungsmodell für unspezifische Symptome
  • Leistungssteigerung und Schmerzbekämpfung
  • Funktioniert unabhängig von Alter und Grad der körperlichen Belastbarkeit (Hochleistungssport, Breitensport, Therapie, Prävention)
  • Unabhängig vom Wissenstand des Therapeuten erweitert DOB das motorische Verständnis
  • Optimal geeignet zur therapeutischen Selbsttherapie
  • In Gruppen- und Einzeltraining einsetzbar
  • Auch bzw. gerade bei Patienten mit langen Behandlungsodysseen erfolgreich

Für wen ist DOB interessant?
DOB ist für Therapeuten interessant, die Kreativität und Logik kombinieren wollen,sich nicht von Dogmen und wissenschaftlich belegten und gleichzeitig widerlegten Studien irritieren lassen und erfolgreich schnell und effektiv therapieren möchten.
DOB bietet dem Berufseinsteiger wie dem erfahrenen Spezialisten ein Konzept, welches sich in Therapie und Training optimal integrieren lässt.
DOB formt Bewegungsspezialisten: In einer Zeit von Degeneration und Funktionsverlust ist es für uns sinnvoller und erfolgreicher, die Funktion des Körpers gegenüber seiner Umwelt zu verbessern und auf eine Verhaltensveränderung des Patienten einzuwirken, als sich auf der Ursachensuche im Mikrokosmos von Motilität und Strukturüberbewertung zu verlieren.
Das Ziel von DOB ist es, die Verantwortung für Gesundheit und Wohlergehen nicht dem Patienten abzunehmen, sondern seine Eigenverantwortung zu stärken und zu fördern und ihn auf diesem Weg kompetent zu begleiten.

2019  DOB-Drehpunktorientierte Bewegung